Gesundheitswirtschaft technologisch optimieren.

Innovation schaffen.

Nach über 50 Jahren erfolgreicher Arbeit für die Gesundheitsfachberufe in Deutschland ergreift die Geschäftsführung der opta data Gruppe in Zusammenarbeit mit renommierten Universitätsprofessoren eine private Initiative und gründet 2018 das gemeinnützige opta data Institut für Forschung und Entwicklung im Gesundheitswesen e.V.

Damit wird eine unabhängige wissenschaftliche Instanz geschaffen, die universitäre Abschlussarbeiten wie Masterarbeiten und Promotionen in einschlägigen Themengebieten finanziert und fördert. Die Forschungsschwerpunkte liegen u.a. in der Entwicklung von Soft-Computing Anwendungen in gesundheitswirtschaftlichen Kontexten sowie in der gesundheitsorientierten Politikfeldforschung.

Vorstand

Dr. Armin Keivandarian

1. Vorsitzender

Dipl.-Kfm. Mathias Felst

2. Vorsitzender

Wissenschaftliche Beiräte

Prof. Dr.-Ing. Diana Göhringer

Lehrstuhl für Adaptive Dynamische Systeme

Technische Universität Dresden

Prof. Dr. Frank Faulbaum

Lehrstuhl für Sozialwissenschaftliche Methoden/Empirische Sozialforschung

Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr.-Ing. Michael Hübner

Lehrstuhl für Technische Informatik

Brandenburgische Technische Universität
Cottbus Senftenberg

Publikationen

erscheinen im Februar 2019:

Statistische Jahrbücher

zur gesundheitsfachberuflichen Lage in Deutschland 2018/2019

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Partner